Eine Sammlung der besten Zitate, Sinnsprüche und Aphorismen zum Thema "Abschied".
 

Abschied — Die besten Zitate



Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer.
Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, daß jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.

(Abschiedsrede von Willy Brandt auf dem Kongress der Sozialistischen Internationale (1992))


Über das Kommen mancher Leute tröstet uns nichts als die Hoffnung auf ihr Gehen. (Thema Abschied)


Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung.


Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut. (Quelle: Beziehungen und Einsamkeiten)


Man entdeckt kein Neuland, ohne sich darauf einzulassen, die Küste für längere Zeit aus den Augen zu verlieren. (Thema: Abschied)


Vielleicht bedeutet Lieben auch lernen, jemanden gehen zu lassen. Wissen, wann es Abschiednehmen heisst.
Nicht zuzulassen, dass unsere Gefühle dem im Weg stehen, was am Ende wahrscheinlich besser ist für die, die wir lieben.


Ein Abschied verleitet immer dazu, etwas zu sagen, was man sonst nicht ausgesprochen hätte.

Autor: (1533 - 1592) war ein französischer Jurist, Politiker und Philosoph.


Wir sollten uns davon verabschieden, die alten Menschen dauernd unter einem Kosten-Nutzen-Aspekt zu sehen. Die Jungen möchten ja auch alt werden.

Autorin: Renate Schmidt (geborene Pokorny, * 12. Dezember 1943 in Hanau) ist eine deutsche Politikerin (SPD).


Kein Abschied auf der Welt fällt schwerer als der Abschied von der Macht.




Treffer 0 bis 16 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 16 Zitate zum Thema "Abschied" in der Sammlung gefunden.
Die beliebesten Kategorien unserer Zitatensammlung

0 / 2