Zitate & Sprüche - Tod



— Schöne Sprüche & Zitate - Von Amüsant über Kontemplativ bis Provokativ!



— Die besten Zitate, Weisheiten, Sprüche und Gedanken zum Thema "Tod".

Wenn du dich jemals in einer Notsituation auf Leben und Tod befunden hast, wirst du wissen, dass es da kein Problem gab. Der Verstand hatte keine Zeit, mit der Situation herumzuspielen und ein Problem daraus zu machen. In einer wirklichen Notlage hält der Verstand an – du wirst vollkommen gegenwärtig im Jetzt und eine unendlich viel größere Kraft übernimmt die Führung. Deshalb gibt es so viele Berichte von ganz normalen Leuten, die plötzlich unglaublich mutig handeln konnten.


Das Nahen des Todes und auch der Tod selbst, die Auflösung des physischen Körpers, sind immer eine große Möglichkeit für spirituelles Erwachen. Leider wird diese Chance in den meisten Fällen verpasst, weil wir in einer Kultur leben, die vom Tod fast kein Verständnis hat.


Du bist nicht tot, Du tauschtest nur die Räume, Du lebst in mir und gehst durch meine Träume.


Es sandte mir das Schicksal sel’gen Schlaf. Ich bin nicht tot, ich tauschte nur die Räume. Ich leb’ in Euch und geh’ durch Eure Träume, da uns, die wir vereint, Verwandlung traf.


Halte deinen Geist wach; denn der geistige Schlaf ist ein Bruder des wirklichen Todes.


Nichts Böses ist ehrenhaft, aber der Tod ist ehrenwert; deshalb ist der Tod nicht böse.


Es ist nichts zu loben, nichts zu verdammen, nichts anzuklagen, aber es ist vieles lächerlich; es ist alles lächerlich, wenn man an den Tod denkt.


Den Toten fehlt nichts als das Bewusstsein ihres Glücks.


Die Angst vor dem Tod folgt von der Angst des Lebens. Ein Mensch der voll und ganz lebt, ist vorbereitet, jederzeit zu sterben.


Keine Lehre, keine noch so hohe, ändert der Menschen Sinn. Nur das Leben, Anschauen, die Erfahrung der Tatsachen an sich und anderen, nur das bekehrt. Das ist ja das Elend der Dogmatik, daß sie lehren will, was nur das Leben gibt.


Der, den der Tod nicht weiser macht,
hat nie mit Ernst an ihn gedacht.


Wenn eine Person, die du liebst, stirbt und du es nicht erwartest, verlierst du sie nicht auf einmal; du verlierst sie über eine lange Zeit in kleinen Bruchstücken - so wie die Post nicht mehr kommt und ihr Duft aus den Kissen und sogar aus den Kleidern in ihrem Schrank und ihren Schubladen verblasst. Allmählich sammelst Du die Teile von ihr, die weg sind. Gerade wenn der Tag kommt - wenn es einen bestimmten fehlenden Teil gibt, der dich mit dem Gefühl überwältigt, dass sie für immer weg ist -, kommt ein anderer Tag und ein anderer spezieller fehlender Teil.


Der Tod eines geliebten Menschen ist wie das Zurückgeben einer Kostbarkeit, die uns Gott unverdient lange geliehen hat.


Mit dem Tod kommt Ehrlichkeit.


Ich glaube, niemand sollte seine Autobiographie schreiben, bevor er nicht tot ist.


Es sind deshalb so viele Leute auf seiner Beerdigung erschienen, weil sie alle sicher sein wollten, dass er wirklich tot ist. (Über Filmproduzent Louis B. Mayer)


Ich stehe auf und hole mir die Zeitung, schlage zuerst die Todesanzeigen auf, lese sie aufmerksam durch - wenn ich nicht drin stehe, zieh ich mich an!


Die Menschen fürchten den Tod sogar mehr als den Schmerz. Es ist komisch, dass sie den Tod fürchten. Das Leben schmerzt viel mehr als der Tod. Im Moment des Todes ist der Schmerz vorbei.






Treffer 60 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 181 gute Zitate, Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Tod" (Kategorie: Zustand (14 / 250) gefunden.

Die beliebesten Kategorien unserer Zitatensammlung



zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9      10