Zitate von Thornton Wilder



— Inspirierende Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Thornton Wilder" — Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 




— Bekanntes Zitat:

Wenn ein Mann keine Laster hat, besteht die Gefahr, daß er seine Tugenden in Laster verwandelt.





Wer kann die Gebete zählen, die zu nicht existierenden Göttern aufgestiegen sind?


Wenn wir sicher zu Hause sitzen, wünschen wir uns, wir hätten ein Abenteuer zu bestehen.


Mit 40 fängt man an, das Wertvolle zu suchen, und mit 50 kann man anfangen, es zu finden.


Das Image ist ein geborgtes Gesicht.


Glaube ist ein sich stets erweiternder Teich von Klarheit, von Quellen gespeist, die jenseits des Bewußtseinsrands entspringen. Wir alle wissen mehr als das, wovon wir wissen, daß wir es wissen.


Unter Fortschritt versteht man eher das Tempo als die Richtung.


Langsam hatte sie seitdem gelernt, daß schöne Dinge nicht zum Besitzen, sondern zum Betrachten da sind.


Im täglichen Leben ist ein gegenseitiges Anblicken von kurzer Dauer; ein wenig verlängert, ist es die Bestätigung reifen Vertrauens oder das Zeichen entschiedener Feindseligkeit.


Demagogen sind die Asthmatiker der Argumentation.


Wer eine Fremdsprache lernt, zieht den Hut vor einer anderen Nation.


Jede Halbwahrheit ist eine Dreiviertellüge.


Ratschläge sind wie abgetragene Kleider: Man benützt sie ungern, auch wenn sie passen.


Das erschöpfendste aller unserer Abenteuer ist die Wanderung durch die langen Gänge unseres Denkens zu den weiten Hallen, wo der Glaube thront.


Der Gelassene nützt seine Chance besser als der Getriebene.


Der Mensch hat schon so viele Katastrophen überstanden, er wird auch die Massenmedien überstehen.


Die Abenteuer von heute finden in den Computern und Laboratorien statt.






Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 40 Zitate des Autors "Thornton Wilder" in der Sammlung gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:    1     2