Zitate von Sophokles

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Sophokles" (GR) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 

Ich mag nicht Liebe, die mit Worten liebt.


— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "Sophokles" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: GR)

Viel reden und viel sagen ist nicht eins.


Wer Glück erfuhr, soll mit Beglückung niemals geizig sein!


Denn wer nur selber einsichtsvoll sich dünkt, begabt mit Geist und Rede wie kein Zweiter, enthüllt bei Licht besehen sich als leer.


Wen Gott verderben will, den schlägt er vorher mit Blindheit.


Das harte Wort schmerzt immer, sei’s auch ganz gerecht.


Es braucht viel Zeit, einen kurzen Weg zu gehen.


Die Götter stürzen, richten wieder auf.


Stillet die Träne und endet die Klage: Worte der Verheißung erfüllen die Tage!


Hast du bei einem Werk den Anfang gut gemacht,
das Ende wird gewiß nicht minder glücklich sein.


Ideen sind stärker als Körperkraft.


Achtung verdient, wer erfüllt, was er vermag.


Auch für den Klugen ist doch keine Schande, statt sich zu übernehmen, viel zu lernen.


Man muß vergessen, dass Mühe für die Eltern Mühe ist.


Wer schnell entschlossen ist, der strauchelt leicht.


Doch manchen stürzte schon die Hoffnung auf Gewinn in sein Verderben.


Mit raschem Schritt ereilt der Götter Strafgericht den Unverstand.




— Sophokles (497/496 - 406/405 v. Chr.) war ein Dichter in der Zeit der Griechischen Klassik.



Treffer 20 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 99 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Sophokles" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.