Zitate von Rudolf Virchow

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Rudolf Virchow" — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Rudolf Ludwig Karl Virchow (1821 - 1902) war ein deutscher Arzt und Wissenschaftler.

— Bekanntes Zitat:

— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "Rudolf Virchow"

Die Freiheit ist nicht die Willkür, beliebig zu handeln, sondern die Fähigkeit, vernünftig zu handeln.


Die Ärzte sind die natürlichen Anwälte der Armen, und die soziale Frage fällt zu einem erheblichen Teil in ihre Jurisdiktion.


Mediziner kann nur derjenige genannt werden, der als den letzten Zweck seines Strebens das Heilen betrachtet.


Es gilt aber auch hier, dass es nichts Praktischeres gebe, als eine gute Theorie.


Die naturwissenschaftliche Frage ist die logische Hypothese, welche von einem bekannten Gesetz durch Analogie und Induktion weiterschreitet; die Antwort darauf gibt das Experiment, welches in der Frage selbst vorgeschrieben liegt.


Die einzige Grenze für unser Wissen bildet das Nichtwissen.


Die akademische Freiheit ist die Freiheit, so viel lernen zu dürfen, wie man nur will.


Eine vernünftige Staatsverfassung muss das Recht des Einzelnen auf eine gesundheitsmäßige Existenz unzweifelhaft feststellen.


Zwei Dinge pflegen den Fortschritt der Medizin aufzuhalten: Autoritäten und Systeme.


Vertraut dem Volke und arbeitet für dasselbe.


Zuerst die Beobachtungen und dann der Versuch, dann das Denken ohne Autorität, die Prüfung ohne Vorurteil.


Wer kann sich darüber wundern, dass die Demokratie und der Sozialismus nirgends mehr Anhänger fand, als unter den Ärzten? Dass überall auf der äußersten Linken, zum Teil an der Spitze der Bewegung, Ärzte stehen? Die Medizin ist eine soziale Wissenschaft, und die Politik ist weiter nichts, als Medizin im Großen.


Immer wenn einer von Ethik spricht, weiß ich, daß er nicht zahlen will.


Es wird ja fleißig gearbeitet und viel mikroskopiert, aber es müsste mal wieder einer einen gescheiten Gedanken haben.


Nichts ist schwieriger als der Versuch, die Lehren der Geschichte für die Gegenwart wirksam zu machen. Die Massen empfangen diese Lehren nicht und die Staatsmänner vergessen sie.


Mediziner kann nur derjenige genannt werden, der als den letzten Zweck seines Strebens das Heilen betrachtet.




— Rudolf Ludwig Karl Virchow (1821 - 1902) war ein deutscher Arzt und Wissenschaftler.


— Virchow arbeitete auch als Anthropologe, Pathologe, Hygieniker, Prähistoriker, Biologe, Schriftsteller, Redakteur und Politiker und ist insbesondere für seine Fortschritte in der öffentlichen Gesundheitsversorgung berühmt. Er gilt als "Vater der modernen Pathologie".

Seine naturwissenschaftliche Forschung zur Theorie der Zellularpathologie war entscheidend für die Ablösung der, seit der Antike in der Medizin weit verbreiteten, Humoralpathologie (Krankheiten wurden auf eine ungleichmäßige Mischung der Körpersäfte zurückführt).


Treffer 0 bis 18 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 18 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Rudolf Virchow" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Ärzte") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Medizinern, Heilern, Psychoanalytikern, Doktoren, etc.