Zitate von Perikles

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Perikles" (GR) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Perikles (um 495 - 429 v. Chr.) ein prominenter und einflussreicher griechischer Staatsmann, Redner und General von Athen.

— Bekanntes Zitat:

Nicht durch Nehmen, sondern durch Geben stiften wir unsere Freundschaften.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "Perikles" (Berufsgruppe: Politiker / Land: GR)

Nur weil du dich nicht für Politik interessierst, heißt das noch lange nicht, dass die Politik sich nicht für dich interessiert


Das größte Denkmal ist das Gedächtnis.


Die Menschen, nicht die Häuser machen die Stadt.


Die Gefallenen sind durch die Taten schon geehrt.


Ein Volk wird danach beurteilt, wie es seine Toten bestattet.


Bei besonderen Rechtshändeln genießen alle gesetzmäßig das gleiche Recht.


Wer Ideen hat, sie aber nicht mitteilen kann, ist genauso bedauernswert, wie der, dem erst gar nichts einfällt.


Denn so weit lässt man sich das Lob anderer wohl gefallen, als man selber etwas meint imstande zu sein, auch etwas Ähnliches zu leisten, wer aber über diese Schranken hinausgeht, der wird beneidet und bezweifelt.


Wir imitieren nicht, sondern sind Vorbild für andere.


Der weiseste aller Ratgeber: die Zeit.


Ich rede nicht dem Wahn das Wort, dass der Tod vor dem Feind köstlich sei. Ich rede einer Wahrheit das Wort: Dass es zu allen Zeiten ein unentrinnbarer Zwang ist, das, was man liebt, verteidigen zu müssen - auch mit dem Leben.


Freiheit ist der sichere Besitz all derer, die den Mut haben, sie zu verteidigen.


Jugend bedeutet den Sieg der Abenteuerlust über den Hang zur Bequemlichkeit, den Sieg des Mutes über die Mutlosigkeit.


Wir Athener betrachten Beratungen nicht als Hindernisse auf dem Wege des Handelns, sondern wir halten sie für notwendige Voraussetzungen weisen Handelns.


Unsere Verfassung trägt den Namen „Volksregierung“ (Demokratie), weil sie nicht zum Vorteile von Wenigen, sondern der Mehrzahl eingerichtet ist.


Ist es denn meine Schuld, wenn die Schönheit von den Göttern mit größerer Macht bedacht worden ist als die Weisheit?


Beurteilt die Menschen nicht nach ihrer Herkunft, sondern nach ihrer Leistung.


Was du zurücklässt, ist nicht das, was in Steindenkmäler eingraviert ist, sondern was in das Leben anderer eingewoben ist.


Kummer empfindet man nicht so sehr wegen des Mangels dessen, was wir nie gekannt haben, als wegen des Verlusts dessen, an das wir uns lange gewöhnt haben.


Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein.


Mir scheint eine Tat nur wieder durch eine Tat geehrt werden zu können.


Der Mangel an Bildung bringt die Unverschämtheit hervor, doch die vernünftigen Überlegungen das Zaudern.




— Perikles (um 495 - 429 v. Chr.) ein prominenter und einflussreicher griechischer Staatsmann, Redner und General von Athen.


— Perikles lebte zur Zeit des „Goldenen Zeitalters“, der Zeit zwischen dem Persischen und Peloponnesischen Krieges.

Perikles hatte einen so tiefgreifenden Einfluss auf die athenische Gesellschaft, dass Thukydides, ein zeitgenössischer Historiker, ihn als „den ersten Bürger von Athen“ anerkannte. Perikles verwandelte den „Attischen Seebund“ in ein athenisches Reich und führte seine Landsleute während der ersten zwei Jahre des Peloponnesischen Krieges.

Er förderte die Künste und die Literatur; vor allem durch seine Bemühungen erlangte Athen den Ruf, das Bildungs- und Kulturzentrum der antiken griechischen Welt zu sein. Er begann ein ehrgeiziges Projekt, das die meisten der heute noch erhaltenen Strukturen auf der Akropolis (einschließlich des Parthenon) schuf.

Perikles verfügte über vielgerühmte rhetorische Qualitäten mit deren Hilfe er die Volksversammlung meist für seine politischen Anliegen gewinnen konnte. Er förderte die athenische Demokratie in einem solchen Ausmaß, dass die Kritiker ihn als Populisten bezeichnen.


Treffer 0 bis 24 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 24 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Perikles" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Politiker") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Staatsmännern, Volksvertretern, Generälen, Präsidenten, etc.