Napoleon Bonaparte - Zitate



— Weisheiten & Gute Zitate: Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 

Keiner verkauft gern seine Seele. Aber viele verschenken ihr Leben für ein buntes Band.


— Inspirierende Weisheiten, Zitate, Sprüche und Aphorismen von "Napoleon Bonaparte"

Wer zu schmeicheln versteht, Versteht auch zu verleumden.


Ich will keine Zensur, weil ich nicht für Dummheiten, die man drucken darf, verantwortlich sein will.


Die Liebe ist eine Dummheit, die zu zweit begangen wird.


Nicht diejenigen sind zu fürchten, die anderer Meinung sind, sondern diejenigen, die anderer Meinung sind und zu feige, es zu sagen.


Wir sind dazu da, die öffentliche Meinung zu lenken, nicht, um sie zu erörtern.


Ich will lieber Feinde haben als zweifelhafte Freunde.


Soldaten, seid euch bewusst, dass von diesen Pyramiden vierzig Jahrhunderte auf euch herab blicken!


Alle Revolutionen kommen aus dem Magen.


Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.


Was man im allgemeinen Treuherzigkeit nennt, das hat die Roheit des Hungers, nicht aber die Kultur des Appetits!


Der Gedanke an die Niederlage ist die Niederlage an sich!


Der Reichtum besteht nicht im Besitz von Schätzen, sondern in der Anwendung, die man von ihnen zu machen versteht.


Die Gesellschaft braucht eine strenge Justiz; darin liegt die Humanität des Staates, alles andere ist Humanität der Opernbühne.


Es gibt Diebe, die von den Gesetzen nicht bestraft werden und doch dem Menschen das Kostbarste stehlen: die Zeit.




— Napoleon Bonaparte (1769 - 1821) war ein französischer General und Staatsmann.



Treffer 20 bis 38 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 38 gute Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Napoleon Bonaparte" gefunden.

zurück weiter

Seiten:        1   2