Gute Zitate von Khalid Chergui



  -   Eine Sammlung der besten Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Khalid Chergui".
 


Man kann sich zu allem bewegen, doch die meisten bewegen sich zu den Dummheiten ihrer Gedanken.


Wer das Hassen nicht verlernt, liebt nur in dem Maße, wozu sein Hass ihn nur befähigt.


Der Liebende fordert nicht, sonder gibt, und das ist auch die einzige Forderung - Geben zu dürfen.


Die einzige Scham für die sich der Mensch noch schämt, ist die, dass er noch welche empfindet.


Wäre das Leid der Welt eine Träne, so würde es einen Ozean füllen.


Das Geld ist der Götze unserer Zeit.


Wenn Gott wollte, würden wir um seine Existenz wissen, doch stattdessen entschied er sich, dass wir Glauben sollen.


Wir sind nur Figuren eines Spiels, das sich Leben nennt.


Denken ist schwer und das besonders für den, der es kann.


Liebe auf den ersten Blick gibt es nicht,
weil wir beim ersten Blick nur die Hülle sehen,
und nicht den Charakter der einen Menschen ausmacht.


Menschen verderben Menschen - Zu dieser Erkenntnis kommt ein jeder mit der Zeit.


Muslime haben den Kommunismus nie gehasst, denn er war für sie von Anfang an ein offenkundiger, jämmerlicher Fehlschlag.


Es gibt auf alles eine Frage, doch leider nicht auf alles eine Antwort.


Fromme Menschen Glauben an Hölle und Paradies, weil sonst ihr tugendhaftes Leben keinerlei Bedeutung hat.


Gedanken ohne Informationen fördern das Verständnis nicht.


Wissen ist nicht Macht, sondern das Mittel zur Macht.


Sie leben das Leben ihrer Zeit - nicht das ihre.




Treffer 80 bis 100 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 100 Zitate des Autors "Khalid Chergui" in der Sammlung gefunden.

zurück weiter

Seiten:        1       2   3