Zitate von José Ortega y Gasset

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "J. O. Gasset" (ES) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— José Ortega y Gasset (1883 - 1955) war ein spanischer Philosoph und Essayist.

— Bekanntes Zitat:

Ob wir erreichen, was wir uns vornehmen, hängt vom Glücke ab, aber das Wollen ist einzig Sache unseres Herzens.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "José Ortega y Gasset" (Berufsgruppe: Philosophen / Land: ES)

Warum kann man nicht gleichzeitig zwei Menschen lieben um wenigstens mit einem davon glücklich zu sein.


Die meisten Menschen richten ihr Leben so ein,
dass sie von Vorspeisen und Beilagen leben.
Das Hauptgericht lernen sie nie kennen.


Das Leben ist seinem inneren Wesen nach ein ständiger Schiffbruch.


Was ist Gewalt anderes als Vernunft, die verzweifelt.


Was eine Nation groß macht, sind nicht in erster Linie die großen Männer. Es ist die Höhe der Mittelmäßigkeit.


Überraschung, Verwunderung sind der Anfang des Begreifens. Sie sind der geeignetste Sport und Luxus des geistigen Menschen.


Der echte Revolutionär rebelliert nicht gegen Mißbräuche, sondern gegen Bräuche.


Amerika hat noch nicht gelitten. Man täuscht sich, wenn man ihm schon die hohe Fähigkeit des Herrschens zubilligen möchte. Quelle: Der Aufstand der Massen.


Don Juan ist nicht der Mann, der die Frauen liebt, sondern der Mann, den die Frauen lieben.


Es gibt heute eine große Sache, die im Sterben liegt, das ist die Wahrheit.


Der Künstler verschließt die Augen vor der äußeren Welt und wendet den Blick auf die subjektiven Landschaften seiner Seele. Quelle: Die Vertreibung des Menschen aus der Kunst.


Jetzt ist es der Mensch, der scheitert, weil er mit dem Fortschritt seiner eigenen Zivilisation nicht Schritt halten kann.


Die Vergangenheit kann uns nicht sagen, was wir tun, wohl aber, was wir lassen müssen.


Der Spezialist ist in seinem winzigen Weltwinkel vortrefflich zu Hause; aber er hat keine Ahnung von dem Rest.


Schweigen heißt: nicht sagen, was man sagen kann. Und nur das ist die fruchtbare Stille.


Die meisten Menschen haben keine Meinung; sie muß von außen in sie hineingepreßt werden wie das Schmieröl in die Maschine.


Leben heißt, es mit etwas zu tun zu haben - mit der Welt und mit sich selbst.


Definieren heißt ausschließen und negieren.


Der Mensch ist das Wesen, das dazu verurteilt ist, Notwendigkeit in Freiheit umzusetzen.




— José Ortega y Gasset (1883 - 1955) war ein spanischer Philosoph und Essayist.


— Die Arbeiten von José Ortega entstanden in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, während Spanien zwischen Monarchie, Republik und Diktatur oszillierte.

Seine Philosophie wurde als "Lebensphilosophie" charakterisiert. Sie nahm einen langen versteckten Anfang in der pragmatischen Metaphysik (inspiriert von William James) und entwickelt sich über eine realistische Phänomenologie (die Edmund Husserl imitierte), zu einem Proto-Existentialismus (der Martin Heidegger vorwegnahm).


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 32 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "J. O. Gasset" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Philosophen") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Gelehrten, Denkern, Theoretikern, Soziologen, etc.