Zitate von John Knittel

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "J. Knittel" (CH) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— John Knittel (1891-1970) war ein Schweizer Schriftsteller.

— Bekanntes Zitat:

Man kann nicht verlangen, dass einem das Glück fix und fertig ins Haus geliefert wrid.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "John Knittel" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: CH)

Ungestraft bricht man nicht die Satzungen der gutbürgerlichen Gesellschaft.


Den wahren Charakter eines Mannes erkennt man nicht an den großen Entschlüssen, sondern an den kleinen Gewohnheiten.


Selbstsucht ist die Ursache des Bösen.


Mache dich nicht so wichtig - es gibt größere Zwerge, als du einer bist.


Pferde, Motoren und Frauen - die drei erstklassigen Spielzeuge, die England hervorbringt.


Nicht Geld, sondern Schlauheit und Kraft regiert die Welt.


Die Spekulation hat die Welt ruiniert, und Krieg war Spekulation.


Ein Mensch, der in Gefahr an das Risiko denkt, hat die Schlacht schon halb verloren.


Glück ist ein illusorischer Zustand, ein sich Anklammern an Vergängliches.


Das Gedächtnis mancher Menschen ist wie ein Sieb, weil ihre Gedanken nicht groß genug sind, um darin haften zu bleiben.


Ohne ein bißchen Unordnung ist das Leben langeweilig.


Die Gesellschaft möchte lieber unterhalten sein als unterrichtet.


Ich weiß nicht, welches das größere Laster ist, immer völlig nüchtern oder ab und zu völlig betrunken zu sein.


Tüchtigkeit ist nur ein Wert unter vielen - Lebenskunst ist ein anderer.


Verachte das Geld nicht. Wir können ohne das Geld nicht leben.




— John Knittel (1891-1970) war ein Schweizer Schriftsteller.




Treffer 0 bis 19 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 19 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "J. Knittel" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.