Zitate von Johann Kaspar Lavater

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "J. K. Lavater" (CH) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Johann Caspar Lavater (1741 - 1801) war ein reformierter Pfarrer und Schriftsteller aus der Schweiz.

— Bekanntes Zitat:

Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "Johann Kaspar Lavater" (Berufsgruppe: Theologen / Land: CH)

Es ist kein Verdienst, Verstand zu haben, sondern ein Glück; aber Verdienst ist es, ihn zur Erkennung seiner selbst anzuwenden.


Sei, was du bist!


Nur durch Gebrauch wird etwas besessen.


Wen Gott strafen will, dem schenkt er eine geltungsbedürftige Frau.




— Johann Caspar Lavater (1741 - 1801) war ein reformierter Pfarrer und Schriftsteller aus der Schweiz.


— Lavater war ein Hauptvertreter der Physiognomik, dem Versuch, aus dem physiologischen Äußeren des Körpers, besonders des Gesichts (Physiognomie und Mimik), auf die charakterlichen Eigenschaften eines Menschen zu schließen. Die Physiognomik war zeitweise sehr populär und wurde im 19. und 20. Jahrhundert als wissenschaftlicher Unterbau für Rassismus und Eugenik herangezogen.

Ein prominenter Vertreter der Physiognomik war Alexander von Humboldt, der den Begriff auf die Pflanzenwelt erweiterte. Lavater ließ sich nicht auf methodische Diskussionen ein, wie sie sein schärfster Gegner, Georg Christoph Lichtenberg, forderte, sondern verschmolz religiös gefärbte Seelische Empfindsamkeit mit protestantischer Offenbarungsrhetorik.


Treffer 0 bis 6 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 6 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "J. K. Lavater" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Theologen") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Priestern, Mystikern, Religionsgründern, Seelsorgern, Geistlichen, etc.