— Weisheiten & Gute Zitate:

Jean de La Bruyère - Zitate

— Von Kontemplativ bis Provokativ!  

— Jean de La Bruyère (1645 - 1696) war ein französischer Schriftsteller.

— Bekanntes Zitat:

Jemanden vergessen wollen heißt an ihn denken.




— Inspirierende Weisheiten, Zitate, Sprüche und Aphorismen von "Jean de La Bruyère"

Die wahre Freigebigkeit besteht weniger darin, viel zu geben, als zur rechten Zeit zu geben.


Manche Leute tragen drei Namen, als fürchteten sie sich, keinen zu besitzen.


Man mag die Gesellschaft nicht lieben oder über sie spotten, man kann sie doch nicht entbehren.


Die meisten Menschen benutzen ihre Jugend, um ihr Alter zu ruinieren.


Für sich selbst genügt ein einziger treuer Freund, und es bedeutet viel, ihn zu besitzen. Um anderen gefällig zu sein, kann man nie genug Freunde haben.


Lob ist die einzige Kraft, die uns zu edlen Handlungen antreibt und uns Ausdauer dafür verleiht.


Große Dinge setzen in Erstaunen, der kleinen wird man überdrüssig; durch die Gewohnheit werden wir mit beiden vertraut.


Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, dem man soeben etwas geschenkt hat.


Alles ist möglich und auch das Gegenteil von allem.


Am sichersten macht man Karriere, wenn man anderen den Eindruck vermittelt, es sei für sie von Nutzen, einem zu helfen.




— Jean de La Bruyère (1645 - 1696) war ein französischer Schriftsteller.


— La Bruyère zählt zu den großen französischen Klassikern und wird der Gruppe der Moralisten zugeordnet. Er war insbesondere für seine scharfe Beobachtungsgabe und seine Satiren bekannt.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 71 gute Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Jean de La Bruyère" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:    1     2       3       4