Gute Zitate & Sprüche von:

Honoré de Balzac

— Von Kontemplativ bis Provokativ!  

Ich habe die Ewigkeit vor mir und eine Einsamkeit, in der niemand von meinen Tränen Rechenschaft verlangt.


— Inspirierende Weisheiten, Zitate, Sprüche und Aphorismen von "Honoré de Balzac"

Wo es keine Feinde gibt, können keine Siege gefeiert werden.


Die Kunst ist eine Religion, die ihre Priester hat und deswegen auch ihre Märtyrer haben muß.


Die Zeit ist das einzige Kapital jener Menschen, deren alleiniges Vermögen ihre Intelligenz ist.


Wir gehen eher an den Folgen einer getäuschten Hoffnung zugrunde als an der Reue über eine bestimmte Tat.


Ein Mann ist stark, wenn er sich seine Schwäche eingesteht.


Auch der Geist hat seine Hygiene, er bedarf, wie der Körper, einer Gymnastik.


Die meisten Frauen gehen vor wie die Flöhe - sprunghaft und in willkürlichen Sätzen.


Was man tut, muß man gründlich machen; selbst eine Torheit.


Eine Frau, die ihren Körper nicht zum Sprungbrett macht, um den von ihr bevorzugten Mann zum Ziel zu verhelfen, ist eine herzlose, selbstsüchtige Frau.


Die Nahrung des Geizhalses besteht aus Geld und Verachtung.


Alle Frauen, selbst die einfältigsten, wissen eine List zu gebrauchen, um zu ihren Zweck zu gelangen.


Mangel an Geschmack ist eine der Sünden, die unfehlbar mit der Frömmelei verbunden sind.


Denken ist der Schlüssel aller Schätze.




— Honoré de Balzac (1799 - 1850) war ein französischer Romancier und Theaterautor.



Treffer 60 bis 78 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 78 schöne Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Honoré de Balzac" gefunden.

zurück        

Seiten:       1      2      3      4  

Viele weitere gute Zitate von berühmten Autoren aus der Kategorie "Schriftsteller": Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.