Zitate von Honoré de Balzac

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "H. Balzac" (FR) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Honoré de Balzac (1799 - 1850) war ein französischer Romancier und Theaterautor.

— Bekanntes Zitat:

Die Menschen, die sich rühmen, ihre Ansicht niemals zu wechseln, sind Toren, die an ihre Unfehlbarkeit glauben.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "Honoré de Balzac" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: FR)

Den Männern würden die Geständnisse leichter fallen, wenn sie wüßten, wieviel den Frauen schon bekannt ist.


Das Wenn ist das lenkbarste Reittier der Hoffnung.


Wenn man die Entwicklungsgeschichte neuer Ideen verfolgt, so fehlt die Periode der Verhöhnung niemals.


Es ist leichter, sich mit mehreren Männern herumzuschlagen, als mit einer einzigen Frau Krieg zu führen.


Verliebtsein ist nur ein außerordentlicher Fall von freiwilliger Blindheit.


Narrheiten, die nicht von kleinbürgerlichen, sondern von vornehmen Leuten begangen werden, nennen die Engländer exzentrisch.


Eifersüchtig sein heißt, nicht an seiner Frau, sondern an sich selbst zweifeln.


Die Kritik ist eine Bürste, die man bei leichten Stoffen nicht verwenden darf, weil sie da alles wegnähme.


Die Sitten sind oft grausamer als die Gesetze.


Ein Stück Schwarzbrot und ein Krug Wasser stillen den Hunger eines jeden Menschen; aber unsere Kultur hat die Gastronomie erschaffen.


In der Liebe wirkt nichts so überzeugend wie eine kühne Dummheit.


Spott ist die allmächtige Waffe des Teufels … Spott läßt ein tödlich wirkendes Gift in der Wunde zurück, die er mit Absicht schlug.


Wenn die öffentliche Meinung erst einmal in Bewegung geraten ist, ist es sehr schwierig, sie aufzuhalten.


Ruhm ist ein Gift, das der Mensch nur in kleinen Dosen verträgt.


Ein kluger Mann sagt seiner Frau, er verstehe sie, und versucht dann nichts, um es ihr zu beweisen.


Tapferkeit ist oft nur Vertrauen auf die Angst des Gegners.


Schweigende Menschen sind wie ungeöffnete Schubladen: Keiner weiß, was darin ist, deshalb vermutet man Schätze.


Daran erkennt man, daß es einem Freund gut geht: er hat kein Gedächtnis mehr.




— Honoré de Balzac (1799 - 1850) war ein französischer Romancier und Theaterautor.


— Balzacs Magnus Opus ist der Romanzyklus „Die menschliche Komödie“ (vorgestellt 1842; in Anspielung auf Dantes „Die Göttliche Komödie“) die die postnapoleonische Gesellschaft in der Zeit der konservativ-monarchistischen Restauration darstellt. Balzac konnte 91 der geplanten 137 Romane und Erzählungen schreiben.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 78 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "H. Balzac" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3      4  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.