Zitate von Gotthold Ephraim Lessing



— Inspirierende Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Gotthold Ephraim Lessing" — Von Kontemplativ bis Provokativ!  
 


— Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781) war ein bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung.

— Bekanntes Zitat:

Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehrt wert, als Millionen von jener.



— Lessings Theaterstücke und theoretischen Schriften beeinflussten nachhaltig die Entwicklung der deutschen Literatur. Er wird von den Theaterhistorikern als der erste echte deutsche Dramatiker angesehen.

Zu seinen wichtigsten Stücken gehören das Lustspiel „Minna von Barnhelm“ (1767), das Trauerspiel Emilia Galotti (1772), und das fünfaktige Ideendrama Nathan der Weise (1779).


Fehler schließen List und Tücke aus; daher müssen alle Fehler allen zu verzeihen sein.


Es sind nicht alle frei, die ihrer Ketten spotten.


Das wahre Genie arbeitet gleich einem reißenden Strome sich selbst seinen Weg durch die größten Hindernisse.


Die Menge auf etwas aufmerksam machen heißt: dem gesunden Menschenverstand auf die Spur zu helfen.


Bester Beweis einer guten Erziehung ist die Pünktlichkeit.


Reiz ist Schönheit in Bewegung.


Jeder Mensch hat seinen Stil, sowie seine eigene Nase, und es ist weder artig noch christlich, einen ehrlichen Mann mit seiner Nase zum besten zu haben, wenn sie auch noch so sonderbar ist.


Alle Dichter wollen weniger gelobt und fleißiger gelesen sein.


So wie es selten Komplimente gibt ohne alle Lügen, so finden sich auch selten Grobheiten ohne alle Wahrheit.


Das große Geheimnis, die menschliche Seele durch Übung vollkommen zu machen, besteht einzig darin, daß man sie in steter Bemühung erhalte durch eigenes Nachdenken auf die Wahrheit zu kommen. Die Triebfedern dazu sind Ehrgeiz und Neubegierde.


Still mit dem Aber! Die Aber kosten Überlegung.


Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt.


Der vollständige Inbegriff der natürlichen Religion, zu der jeder Mensch verbunden ist, besteht darin, daß man einen Gott erkennt, sich die würdigsten Begriffe von ihm zu machen sucht und auf diese Begriffe bei allen Gedanken und Handlungen Rücksicht nimmt.


Ein Vergnügen erwarten ist auch ein Vergnügen.


Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab.


Der Endzweck der Wissenschaft ist Wahrheit, der Endzweck der Künste hingegen ist Vergnügen.




Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781) war ein bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 30 Zitate des Autors "Gotthold Ephraim Lessing" in der Sammlung gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:    1     2