Christopher Tafeit



Eine Sammlung der besten Zitate, Sinnsprüche und Aphorismen von "Christopher Tafeit".
 

Zitate Wenn ein Schmetterling sanft unsere Wange berührt, könnte es auch ein zarter Kuss Gottes sein.


Zitate Alle beklagen sich über zuwenig Geld, zuwenig Liebe, zuwenig Anerkennung und zuwenig Leben. Seltsam, dass hingegen jeder glaubt über genügend Hirn zu verfügen.


Zitate Selbstmörder beweisen eindeutig, daß es nicht die Gravitation sein kann, die uns an diese Erde bindet.


Zitate Zwischen den Menschen gibt es keine echten Unterschiede. Man kann das eigene Spiegelbild, das Image verzerren und nach seinen eigenen Wunschidealen meißeln. Doch das Echte und Grundlegende ist überall unverfälscht - unangetastet gleich.


Zitate Für manche ist das Dasein einfach nicht mehr als ein lebenslanger Minderwertigkeitskomplex!


Zitate Es ist schon eine seltsame Melancholie die das Leben legitimiert!


Zitate Manchmal, wenn ich unter freiem Himmel träume, dann stehle ich mit meinen Fingern alle Farben des Regenbogens und male mit ihnen dein Bild in meine Gedanken...


Zitate Alkohol, Nikotin und Drogen - die Leitkultur der Jugend. Doch anstatt sie zu verdammen, sollten die Alten sich vielleicht fragen, warum man es eigentlich ohne all das in der heutigen Welt nicht mehr aushalten kann.


Zitate Ideologien sind meist nicht mehr als die räuberischen Freibeuter im Meer meiner gedankenlosen Seele.




Treffer 0 bis 9 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 9 Zitate des Autors "Christopher Tafeit" in der Sammlung gefunden.