Zitate von Charles Péguy

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "C. Péguy" (FR) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Charles Pierre Péguy (1873 - 1914) war ein französischer Schriftsteller.

— Bekanntes Zitat:

Eine große Philosophie ist nicht eine fehlerlose, sondern eine furchtlose.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "Charles Péguy" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: FR)

Es liegt im Wesen des Genies, die einfachsten Ideen auszunutzen.


Nur durch die Hoffnung bleibt alles bereit, immer wieder neu zu beginnen.


Ordnung und Ordnung allein führt endgültig zur Freiheit. Unordnung schafft Knechtschaft.


Glücklich sind die Freunde, die so miteinander verbunden sind, daß sie miteinander schweigen können.


Jede Seele, die sich rettet, rettet auch ihren Leib.


Den Glauben, den ich am liebsten mag, sagt: Gott ist die Hoffnung.


Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges.


Nur ein genialer Reicher kann sich die Armut vorstellen.


Man stirbt nicht an einer bestimmten Krankheit, man stirbt an einem ganzen Leben.


Von allem, was es an Schlechtem geben kann, ist die Gewohnheit das Schlimmste.


Ein Wort ist bei einem Schreiber nicht dasselbe wie bei einem anderen. Der eine entreißt es aus seinen Eingeweiden. Der andere zieht es aus seiner Manteltasche.


Jede Partei lebt von ihrem Kult und stirbt an ihrer Politik.


Eine gereinigte Seele ist nicht eine reine Seele.


Die Lektüre ist das Zusammenwirken des Lesers mit dem Gelesenen.


Die Vierzig sind ein schreckliches Alter. Weil es das Alter ist, wo wir das werden, was wir sind.




— Charles Pierre Péguy (1873 - 1914) war ein französischer Schriftsteller.




Treffer 0 bis 19 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 19 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "C. Péguy" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.