Zitate von August Strindberg

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "A. Strindberg" (SE) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Johan August Strindberg (1849 - 1912) war ein schwedischer Dramatiker, Essayist und Maler.

— Bekanntes Zitat:

Das Schicksal spielt mit denen, die Schicksal spielen wollen.



— Inspirierende Weisheiten, gute Zitate, schöne Sprüche und tiefgründige Aphorismen von "August Strindberg" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: SE)

Seit meiner Kindheit habe ich Gott gesucht, und ich habe den Teufel gefunden.


In jeder Ehe kommt einmal die Zeit, in der man andere Männer um ihre Schwerhörigkeit beneidet.


Wer zulange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen.


Alle, die im Leben nichts erreicht haben, sind ins Hintertreffen geraten, weil sie moralisch gewesen sind.


Wirkliche Schönheit kann ohne Güte nicht existieren; denn es sind nicht die Züge allein, sondern es ist der Ausdruck, der den Zügen ihren übernatürlichen Reiz gibt.


Kleine Kinder lügen oft, aus mangelndem Erinnerungsvermögen.


Die Hochzeitsreise ist der erste Versuch, der Realität der Ehe zu entgehen.


Ältere Menschen glauben gern an sich selbst.


Auch Frauen können ein Geheimnis behalten, vorausgesetzt, man erzählt es ihnen nicht.


Ein empfindlicher Mensch ist sich selbst gegenüber viel strenger, als andere annehmen.


Die Kinder des Genies erben normalerweise nichts weiter als ausgebrannte Gehirne.


Das Mutterband ist nicht so rasch geknüpft, dies geschieht nur durch eine lange persönliche Bekanntschaft.


Von den Bedürfnissen der bestehenden Gesellschaft auf die der kommenden zu schließen, ist ein Fehlschluss.


Manche Ehe ist ein Todesurteil, das jahrelang vollstreckt wird.


Der Egoismus lenkt alle unsere Taten.


Es gibt klare Dinge, die man weder beweisen kann noch muss.


Ehen werden im Himmel geschlossen, deshalb fällt man so tief.


Hinter jedem Gedanken lauert eine Leidenschaft, jedes Urteil ist von einer Neigung gefärbt.




— Johan August Strindberg (1849 - 1912) war ein schwedischer Dramatiker, Essayist und Maler.


— Johan August Strindberg (1849 - 1912) war ein schwedischer Dramatiker, Essayist und Maler.
Strindberg gilt als einer der wichtigsten schwedischen Autoren, besonders seine Dramen sind weltbekannt. Von den 1870er Jahren bis zu seinem Tod dominierte er die Literaturszene in Schweden, war umstritten und oft in persönliche Konflikte verwickelt. Zu seinem umfangreichen literarischen Werk gehören Romane, Novellen und Dramen, die zu den Klassikern schwedischer Literatur zählen.
Strindbergs Karriere umfasste vier Jahrzehnte, in denen er über sechzig Stücke und mehr als dreißig Werke aus den Gattungen Fiktion, Autobiographie, Geschichte, Kulturanalyse und Politik schrieb. Als mutiger Experimentator und Nonkonformist erforschte er eine breite Palette dramatischer Methoden und Intentionen, von naturalistischen Tragödien, Monodramen und historischen Stücken bis hin zu seinen Vorwegnahmen expressionistischer und surrealistischer Dramaturgie-Techniken.

Strindberg entwickelte von Anfang an innovative Formen der Dramaturgie, Sprache und Bildkomposition. Er gilt als der "Vater" der modernen schwedischen Literatur und der satirische Gesellschaftsroman „Das rote Zimmer“ (1879) wurde oft als das erste moderne Werk der schwedischen Literatur Roman bezeichnet.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 87 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "A. Strindberg" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.