Geh mit Gott, aber geh ...



Zitat von Redewendungen zum Thema

Geh mit Gott, aber geh.




Diese Redewendung ist eine höflich und subtil verpackte Aufforderung an das Gegenüber, zu verschwinden.

Der Sprecher, fühlt sich von demjenigen, an den er den Spruch richtet, belästigt, bedrängt oder genervt. Er hat den Wunsch, den anderen zum Verlassen des gemeinsamen Aufenthaltsortes zu bewegen. Wenn er ihm das jedoch unverblümt sagt, wäre das eine recht aggressive Äußerung, die vermutlich die Entrüstung und den Zorn provozieren würde.

Der Sprecher wählt eine charmante Formulierung. Er nutz den freundlich fürsorglichen Verabschiedungs- und Begleitspruch: "Geh mit Gott!", der impliziert und im positiven Sinne ausdrückt: „Gott sei Dein Begleiter“. Der zweite Teil des Satzes „aber geh“, forciert durch Wiederholung die Botschaft, und macht zudem deutlich, dass ein Widerspruch kaum akzeptiert wird. Sie ist allerdings unter dem Schirm der ersten fürsorglichen Aussage, gewissermaßen "in Watte gepackt", so dass es nicht schmerzt oder zu Widerspruch und Protest anregt.

Außerdem ist die Redewendung der Titel eines Schlages der griechischen Sängerin Vicky Leandros.


Hat Ihnen dieses Zitat gefallen?

Gute Zitate können in vielen Situationen des Lebens hilfreich sein – und im richtigen Augenblick angewandt nicht nur Eindruck schinden, sondern auch die Stimmung aufhellen.

Hier finden Sie weitere inspirierende Weisheiten, Sprüche & Zitate die Sie vielleicht interessant finden: